Interpretation Interaktionsterm

Regressionsmodelle aller Art mit Stata.

Interpretation Interaktionsterm

Beitragvon berlinuniversity » So 8. Jul 2012, 17:01

Hallo,

mein Problem bezieht sich auf die Interpretation eines Interaktionstermes.

Zunächst einmal die Aufgabenstellung: Ich untersuche den empirischen Zusammenhang zwischen zwei metrisch skalierten Variablen: In meinem Datensatz liegen zu 72 Unternehmen aus einer Grundgesamtheit von 104 Unternehmen Informationen zu den jeweiligen Anteilseignern vor. Genauer gesagt habe ich zu jedem der 72 Unternehmen Informationen darüber wer die 5 größten Anteilseigner sind und wie kurzfristig bzw langfristig diese orientiert sind:

Unternehmen A
Anteilseigner 1 :Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 2: Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 3: Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 4 :Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 5: Besitzanteil - Zeithorizont

Unternehmen B
Anteilseigner 1 :Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 2: Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 3: Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 4 :Besitzanteil - Zeithorizont
Anteilseigner 5: Besitzanteil - Zeithorizont

Unter der Variable Zeithorizont kann man sich eine metrische variable vorstellen die mit der Kurzfristigkeit zunimmt. Für jedes Unternehmen habe ich eine Variable mit dem durschnittlichen Besitz und dem durschnittlichen Zeithorizont gebildet,sodass ich pro Unternehmen 2 unabhängige Variablen habe die in Interaktion auf den Anteil kurzfristiger Vergütung(= abhängige Variable) wirken.

Um nun zu untersuchen wie sich die Anteilseigner auf die abhängige Variable (=Anteil kurzfristiger Vergütung der Manager an der Gesamtvergütung) auswirkt wollte ich einen Interaktionsterm benutzen. Die Überlegung dabei ist, dass Anteilseigner umso mehr Einfluss auf die Vergütung nehmen können, desto mehr Anteil sie besitzen.

Zusammengefasst kann man mein Problem also so beschreiben: Ich möchte den Zusammenhang zwischen der Variablen "durchschnittlicher Zeithorizont der Anteilseigner je Unternehmen" auf den Anteil kurzfristiger Vergütung berechnen, jedoch unter der Berücksichtigung des Anteils den die Investoren jeweils innehaben.

Anteil kurzfristiger Vergütung = β0+ β1Durchschnittlicher_Zeithorizont+ β2 Durschnittlicher_Besitz + β3 (Durchschnittlicher_Zeithorizont * Durchschnittlicher_Besitz )+ βiKontrollvariablen + u

Die Frage ist nun welchen der Koeffizienten ich hernaziehen muss um die Auswirkung des durschnittlichen Zeithorizontes auf den Anteil variabler Vergütung unter dem Einfluss des durchschnittlichen Anteils beachten muss. Ist das β1 oder β3?

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe
berlinuniversity
 
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Jul 2012, 14:24
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Zurück zu Regressionsmodelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste