Frage zu Kollinearität bei logistischer Regression

Regressionsmodelle aller Art mit Stata.

Frage zu Kollinearität bei logistischer Regression

Beitragvon ich3 » Do 20. Jun 2013, 00:02

Hallo zusammen,
ich hätte folgendes Problem im Rahmen einer logistischen Regression.

Die Regression sieht wie folgt aus:
logit av c.uv1 i.uv2 i.uv2##c.uv1


Dazu kommt folgender Output (verkürzt)

note: uv1 omitted because of collinearity


uv1 -.124532

uv2
1 -.435325
2 -.121623

uv1 0 (ommited)

uv2#cuv1
1 .225355
2 .265238

_cons -.953212


Mein Problem liegt in der der Meldung uv1 ommited.
Das ganze hängt irgendwie mit der Interaktion zusammen, diese ist natürlich kollinear zu den Hauptvariablen uv1 und uv2. Allerdings werden ja für alle Variablen Koeffizienten ausgegeben, insofern ist mir nicht ganz klar, was die Zeile "uv1 0 (ommited)" zu bedeuten hat.

Ich würde mich hier über Hilfe sehr freuen, besten Dank im Voraus für die Mühe.
ich3
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 17:03
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Frage zu Kollinearität bei logistischer Regression

Beitragvon daniel » Do 20. Jun 2013, 22:59

Mein Problem liegt in der der Meldung uv1 ommited.
Das ganze hängt irgendwie mit der Interaktion zusammen, diese ist natürlich kollinear zu den Hauptvariablen uv1 und uv2.

Nein. Die Interaktion ist nicht (und schon gar nicht "natürlich") kollinear mit den Variablen aus denen sie gebildet wird. Wäre das der Fall, könnte man keine Koeffizienten schätzen.

Das "Problem" ist, dass Du die factor variable notation nicht ganz verstanden hast, und lässt sich sehr leicht beheben.

Code: Alles auswählen
logit av i.uv2##c.uv1


spezifiziert bereits die Interaktion und die zugehörigen konditionalen Haupteffekte.
Stata is an invented word, not an acronym, and should not appear with all letters capitalized: please write “Stata”, not “STATA”.
daniel
 
Beiträge: 1060
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Frage zu Kollinearität bei logistischer Regression

Beitragvon ich3 » Fr 21. Jun 2013, 23:00

Besten Dank für die Hilfe in beiden Punkten, das hat mir sehr geholfen.
ich3
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 17:03
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Regressionsmodelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste