Unsicherheiten bei Stata-Aufgabe

Allgemeine Fragen rund um Statistik mit Stata.

Unsicherheiten bei Stata-Aufgabe

Beitragvon Ariane-8 » Mo 29. Jun 2020, 21:19

Hallo,

ich bereite gerade ein paar Übungsaufgaben in Bezug auf Stata vor und stelle fest, dass ich an ein paar Stellen noch recht unsicher bin. Es geht um folgende Aufgabe:
ich habe die unabhängige Variable "Alter" gegeben (18 - 65 Jahre); das Alter quadriert sowie ein Bildungs-dummy (0 kein Abitur/ 1 Abitur); ein Ost-dummy (West 0 / Ost 1), Nation-Dummy (0 = Deutschland / 1 = Ausland) und die Rechts - Links Selbsteinstufung , Links = 1 , Rechts = 10, Mittelwert = 5,0

die Coeffizienten sind das Alter 110; c. alter. # c. alter - 1,0; Abitur 840; Ost -700 ; West -100 ; -60 (=Nation); und die Konstante 800.

Die Frage stellt sich nun, inwieweit es problematisch sein könnte, den Osteffekt zu interpretieren. Was könnte hier genannt werden?

Ebenso soll eine Gleichung für das vorhergesehene Einkommen für Westdeutschland in Abhängigkeit von der Rechts-Links-Selbsteinstufung ermittelt werden; dabei ist das Alter = 20, kein Abitur.

Mein Vorschlag wäre 800 + 110 x 20 - 1,0 x 20 - 100 x ß Rechts-Links (1 und 10)

Wie sieht dann die Gleichung für das Einkommen für Ostdeutschland in Abhängigkeit von der Rechts-Links-Selbsteinstufung aus?

Anschließend soll die Grafik gezeichnet werden. Auf der x-Achse ist die Rechts-Links Selbsteinstufung von 1 bis 10 und auf der y-Achse das Einkommen.

Ich freue mich über eure Lösungsvorschläge.

Vielen Dank!

Grüße

Ariane
Dateianhänge
Dokument 1 - Aufgabe zu Stata-Output.docx
(11.69 KiB) 18-mal heruntergeladen
Ariane-8
 
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Jun 2020, 13:18
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Zurück zu Statistik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron