Cross-Level-Interaktionen bei Mehrebenenanalyse

Faktorenanalyse, Clusteranalyse, Diskriminanzanalyse und weitere multivariate Verfahren mit Stata.

Cross-Level-Interaktionen bei Mehrebenenanalyse

Beitragvon Stata-Fan » Mi 24. Jul 2013, 12:06

Dear all,

eine Frage zu Cross-Level-Interaktionen bei Mehrebenenanalyse (mit xtmixed). Können/sollen Cross-Level-Effekte auch interpretiert werden, wenn die jeweiligen Haupteffekte (auf Individual- oder auf Kontextebene) nicht signifikant sind. Ist zum Beispiel ein Cross-Level-Effekt sinnvoll zu interpretieren, wenn der individuelle Haupteffekt dann nicht mehr signifikant ist (wobei der individuelle und kontextuelle Haupteffekt vor der Hinzunahme des CL-Terms jeweils signifikant waren)? Gibt es dazu einschlägige Literatur?

Vorab herzlichen Dank für die Unterstüzung!
Stata-Fan
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:54
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Cross-Level-Interaktionen bei Mehrebenenanalyse

Beitragvon daniel » Mi 24. Jul 2013, 12:52

Cross-Level-Interaktion ist nichts weiter als ein fancy Name für eine Interaktion bei der die beteiligten Variablen auf unterschidlichen Leveln gemessen werden. Die Grundlagen der Interpretation von Interaktinseffekten trifft genauso zu: http://www.statistik-forum.de/regressio ... t2455.html
Stata is an invented word, not an acronym, and should not appear with all letters capitalized: please write “Stata”, not “STATA”.
daniel
 
Beiträge: 1060
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Multivariate Verfahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast