Event Study

Pearson, Spearman und co., Korrelationsanalysen aller Art mit Stata.

Event Study

Beitragvon Heckmeck » Fr 23. Aug 2019, 20:04

Hallo allerseits,

ich hätte da mal eine Frage zu Event Studies durchgeführt mit Stata (leider habe ich keine Ahnung davon). Für meine Thesis muss ich folgendes machen:

Ich habe eine relativ hohe Anzahl an Ereignissen (ca. 150) und möchte mir anschauen, ob sie zu abnormalen Renditen auf einem bestimmten Markt führen. Das heißt also, führe die Untersuchung für alle 150 Ereignisse auf eine einzelne (sehr lange) Zeitreihe von Renditen eines bestimmten Index' durch. Soweit ich das bis jetzt verstanden habe, muss ich jedes Event einzeln mit der Zeitreihe verbinden um die Eventstudy dann durchzuführen. Stimmt das, dass ich damit 150 verschiedene Datensets erstellen und untersuchen muss oder gibts einen schnelleren Weg? Das klingt nämlich sehr aufwendig... Würde mich über eine Anleitung freuen!

Im Voraus vielen Dank!
Heckmeck
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 19:29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Event Study

Beitragvon Staxa » Mo 26. Aug 2019, 13:13

Bei so vielen Ereignissen ist der Datensatz sicher sehr groß, sonst wird eine Schätzung eh kaum verlässlich sein. Kannst du diese Variable nicht als kategoriale Variablen verwenden? Weil so wie du es beschreibst klingt es kaum durchführbar. Vielleicht eher Discrete Choice Modelle, wäre so etwas möglich?
Stata für Anfänger: www.statabook.com
Staxa
 
Beiträge: 153
Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:56
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Korrelationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron