Faktorenanalyse

Faktorenanalyse, Clusteranalyse, Diskriminanzanalyse und weitere multivariate Verfahren mit Stata.

Faktorenanalyse

Beitragvon firfir » Fr 18. Jan 2013, 21:45

Hallo Leute! Aus 15 Items muss ich 5 Variablen mit Hauptkomponenten Analyse bilden. Mit Befehl factor habe es geschafft. Wie geht es weiter? wie kann ich aus Faktoren neue Variable bilden und diese umbenennen. Es geht darum aus 15 Persönlichen Fragen, 5 Persönlichkeitseigenschaften zu bilden und diese als Kontrollvariable in Regressionsanalyse einbeziehen . Danke! Gruss
firfir
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 21:37
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Faktorenanalyse

Beitragvon daniel » Sa 19. Jan 2013, 00:25

Willst Du eine Hauptkomponenten Analyse, oder eine Faktorenanalyse mittels Hauptkomponenen Methode. Soweit ich erinnere (ist aber schon etwas her) sind die beiden Verfahren nicht identisch.

Sei es drum. Du hast also mittels -factor- (hoffemtlich mit -pcf- Option, denn sonst ist es keine Hauptkomponenten Methode) Faktoren extrahiert. I.d.R. willst Du die Faktoren nun rotieren, um eine "optimale" Aufteilung der Ladungen auf die Faktoren zu erreichen. Das kann mittels -rotate- erreicht werden.

Wie Du aus den Faktoren Variablen bilden sollst kann Dir niemand sagen. Zwei Möglichkeiten sind 1. sogn. Faktorscores, oder 2. Summenscores. Bei einem Summenscore werden die Variablen, die auf einen Faktor laden schlicht aufsummiert (-generate-, vgl. auch -alpha-). Bei Faktorscores werden die Werte der neuen Variablen aus dem Modell geschätzt, d.h. die Variablen gehen unterschiedlich gewichtet in den Score ein. Das kannst Du mit -predict- erreichen. Es stehen verschiedene Methoden zur Verfügung.
Stata is an invented word, not an acronym, and should not appear with all letters capitalized: please write “Stata”, not “STATA”.
daniel
 
Beiträge: 1060
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Faktorenanalyse

Beitragvon firfir » Di 22. Jan 2013, 20:47

Danke! Habe in einer Studie gelesen, dass einfach ein Durchscnittswert berechnet wird. Werde am Do mit allen Methoden versuchen, meine neue Variable zu bilden
firfir
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 21:37
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Multivariate Verfahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron