Mehrfaktorielle ANOVA richtiges Verfahren?

T-Test, U-Test, F-Test sowie weitere Tests und Gruppenvergleiche aller Art mit Stata.

Mehrfaktorielle ANOVA richtiges Verfahren?

Beitragvon C.Bay » So 6. Jan 2019, 13:43

Hallo zusammen,

für ein empirisches Forschungsprojekt benötigen wir dringend Hilfe von Statistik Profis.

Wir untersuchen "Haben Marken einen Einfluss auf die Zahlungsbereitschaft in Bezug auf die vier Kaufentscheidungstypen". Mithilfe des Programms PSPP wollen wir nun den Einfluss der moderierenden Variablen auf die verschiedenen Kaufentscheidungstypen (unterteilt in der Van Westendorp Methode) analysieren. Die Variablen Geschlecht und Bildung sind bsp. in 2 Gruppen unterteilt. Beruf und Alter werden in 4 Gruppen unterteilt. Wie können wir nun schauen ob Geschlecht einen Einfluss auf die Variablen extensiv_zu teuer, extensiv_günstig, extensiv_zu günstig und extensiv_günstig hat mithilfe von PSPP ?
Im Anhang ein Bild der Variablenübersicht.

Vielen Dank für alle hilfreichen Kommentare :D
C.Bay
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Jan 2019, 13:17
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Mehrfaktorielle ANOVA richtiges Verfahren?

Beitragvon Staxa » Mo 7. Jan 2019, 10:15

Hallo,
dies hier ist ein Stata Forum. Ich habe keine Ahnung, was PSPP eigentlich ist, sorry. In einem allgemeine Statistikforum findet ihr sicher mehr antworten, z.B. hier: https://www.reddit.com/r/AskStatistics/
Ich persönlich würde einfach eine Regression (OLS) rechnen, das geht eigentlich immer.
Stata für Anfänger: www.statabook.com
Staxa
 
Beiträge: 140
Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:56
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tests und Gruppenvergleiche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron